Seychellen – Seminar

Seminar - Rückblick Juli 2016
VORFREUDE ! Seychellen-Seminar 2017
"Freiwerden der Seele"
7. - 13. Oktober 2017

 

Seminarbeschreibung:
Dieses Seminar könnte nicht irgendwo in der Toskana stattfinden oder auf Teneriffa, da gerade die Energie der Seychellen auf besondere Weise, die Befreiung der Seele ermöglicht. Wie wir wissen, halten uns auch Muster der
unbewussten Kontrolle vom Leben unserer Potentiale ab. Sie hindern uns anzunehmen und zu empfangen. Diesen Mustern liegen Ängste zugrunde, die aus körperlichen und seelischen Erfahrungen entstanden sind. Wir können
unsere Seele von diesen alten Ängsten befreien.Das Maheplateou ist ein Granitsockel, der mit der Erde verbunden blieb, als sich Kontinente neu formten Es ist ca. 60 km groß und hat ca. 10 – 40 m Meerestiefe.
Danach geht es 1000 m runter zum Meeresboden. Mahe selbst ist 8 km breit und 28 km lang mit 1000 m hohen Bergen. Auf dieser Granitinsel schwingt natürlich eine ganz andere Energie als auf einer gewachsenen Koralleninsel. Es ist ein Gefühl von magnetisch angezogen zu sein. Eine andere Schwerkraft ohne sich schwer zu fühlen, gerade weil es von so viel Wasser umgeben ist. Der Einklang dieser Kräfte und die Weite des indischen Ozeans lässt Unendlichkeit und Freiheit erleben. Seminarinhalt wird sein, innere Begrenzungen zu verwandeln und einfach zu Staunen was möglich ist, wenn wir „Empfangen“ erlauben. Es wird viele Übungen und Meditationen geben an kraftvollen Plätzen. Raum für eigene Anliegen wird da sein, wie immer in meiner Arbeit.

Ich Bin Hier – das war unser Gruß am Morgen, jede Minute, das war in unseren Augen zu sehen. Das pure Bewusstsein des ICH BIN mit der der bewussten Wahl „HIER“ zu sein.

Das Freiwerden der Seele – die Arbeit, die Gruppe, die Insel – wir sind neu, erfüllt und dankbar zurückgekommen. So manch einer passt nicht mehr in sein altes Leben oder seine Arbeit. Es gibt Veränderungen, denn diese Erfüllung im Inneren will sich auch im Leben erfahren und braucht Raum. Ich habe Menschen begeistert mitzukommen, in eine große Weite, große Tiefe, neue Höhen, auf eine Insel des Lichts und des Fließens. Diese Dimensionen brauchen nun auch Platz im irdischen Leben und das ist ja das Schöne. Es bleibt nicht nur ein Urlaubserlebnis und dann geht der Alltag gewohnt weiter.

Die ersten Tage unseres Seychellen-Seminars ging es um Öffnen unseres ganzen Wesens und Körpers. Wir verbrachten die Zeit mit energetischen Übungen an unserem Seminarplatz, einer tollen Villa mit Garten, direkt am Strand. Wir gingen aber auch gleich auf Wanderung mit herrlichen Ausblicken von hohen Granitfelsen auf den Indischen Ozean. Mit Spaß baden und dem Taxiboot zurück landeten wir in einen guten Restaurant. Vorher erst in den Pool mit Meerblick, ein Traum. Diese Eindrücke passten scheinbar kaum in das Herz. Es musste einfach weit werden, um all die Schönheit aufzunehmen.
Wenn ich Seelencoachees ganz mit sich in der Stille sah, nahm ich ihr Wesen strahlend wahr und ihre Allverbundenheit berührte mich. Ich spürte ihre Sehnsucht nach der Essenz des Lebens.
Für die gemeinsame Zeit war der Treffpunkt Sunset am Beach. Wer Lust hatte war da. Fantastische Sonnenuntergänge und rosa glitzerndes Meer. Es gab natürlich auch viel Spaß. Ein paarmal waren wir an tollen Plätzen Essen, andermal haben wir auf dem Markt gut und günstig bei Einheimischen gegessen oder selbst gemeinsam gekocht.

Besonders war auch ein Nachmittag der Kreativität an einem Strand zum offenen Meer. Dort gibt es verschiedenstes Strandgut was so angespült wird. Drei Teams haben aus diesen wunderbaren Muscheln, Stöcken, Blumen, also einfach allem was da war, etwas schöpferisch entstehen lassen. Jedes Team mit eigener Energie und Dynamic, wunderbar.

Auch meine Vision ging in Erfüllung. On the top, dem Spabereich des For Seasons (Wellnessbereich des Vier Jahreszeiten) wurde mein Traum war, dort mit einer Gruppe zu arbeiten. An dem wohl kraftvollsten und magischsten Ort dieser Wunderbaren Insel meditierten wir gemeinsam mit einem indischen Jogi, weit oben auf einem Granitfelsen, der Blick weit in die Ferne gerichtet, den warmen Wind im Gesicht, fühlte es sich an, als ob wir gemeinsam ein Stück vom Boden Abheben.

Später konnten wir uns die Hotelanlage anschauen und am Stand genießen. Im völlig im Reichtum und Einklang mit uns Selbst, blickten wir auf den materiellen Reichtum um uns herum, nur um die Grenzen zu erkennen, die wir uns selbst so soft erdenken. Wir lassen uns gemeinsam auf dem weichem Wasser treiben und kommen so tief wie nie, in das Bewusstsein: Wir ziehen Energien an und geben den Dingen ihre Form. Wir sind Herr unseres Lebens. Wir sind achtsame Gestalter.

Was die Teilnehmer sagen:

Ich wache morgens auf und mich durchfluten Wellen, mein ganzer Körper ist eine Welle, es fühlt sich an wie im Ozean, sanft, kraftvoll und voller Liebe. Ich bin hier, wo auch immer dies gerade ist, vor einer Woche war ich noch auf den Seychellen, mit unseren Seelencoachees, die mich seit nunmehr 4 Jahren tief begleiten. Ich liebe Euch, jeden Einzelnen und bin dankbar über alles, was wir teilen. Diese zwei Wochen haben mir gezeigt, wie tief und weit wir wirklich SEIN können.

Das Meer streichelt mich immer noch, seine türkisfarbene Energie lässt mich leuchten. Meditationen in meiner Präsenz, bis ich mich auflöse im Nichts: Hier habe ich keine Worte mehr, doch ich fühle: ALLES IST DA,  ich bin getragen, ich bin einfach hier.

Claudia Saraya

Überblick

Reisebedingungen: Schön ist auch, dass es nur 2 Std. Zeitverschiebung gibt, dadurch ist es für den Körper keine große Umstellung sich einzuleben. Das Klima ist sehr angenehm warm, nicht zu heiß und oft mit leichtem Wind. Mit Condor z.B. per Direktflug ist die Flugzeit 9 ½ Std. Es braucht kein Visum, nur Reisepass und keinerlei spezielle Impfungen.

Seminarplatz: Ist eine Villa direkt am Meer, am Beau Vallon auf Mahe, der Hauptinsel der Seychellen. Sie lädt mit Pool und wunderbarem Garten zum Genießen ein. Mit Freude und frischen Zutaten kann in der Küche gekocht werden und der große Tisch im Freien auf der Veranda wartet auf gemeinsame schöne Gespräche. Rückzugsmöglichkeiten um für sich zu sein gibt es viele, zum Beispiel mit ein paar Schritten am langen Sandstrand mit dem Panorama der Berge.

Clef two-factor authentication